Die Heilpädagogische Tagesstätte

ist eine teilstationäre schulbegleitende Einrichtung, die mit der Brunnenschule eng zusammenarbeitet. Im Rahmen der Eingliederungshilfe unterstützen, begleiten und fördern die Mitarbeiter der HPT Kinder und Jugendliche von 3 Jahren bis ca. 19 Jahren, die einen besonderen Förderbedarf in geistiger Entwicklung haben, in ihrer persönlichen und sozialen Entwicklung. Richtungsweisendes Ziel ist die Eingliederung in die Gesellschaft durch Teilhabe am Leben in der Gemeinschaft (SGB IX und XII).


Aufgaben und Ziele

Die Arbeit in den Gruppen

Die Kinder und Jugendlichen werden in Gruppen mit ca. acht Kindern unter heilpädagogischen Gesichtspunkten betreut und gefördert. Folgende Aufgabenfelder und Zielsetzungen sind dabei von zentraler Bedeutung:

  • die Begleitung und Unterstützung der Persönlichkeitsentwicklung, im besonderen der Entwicklung von Selbstakzeptanz, Selbstvertrauen und größtmögliches Erlangen von Eigenverantwortlichkeit.

  • die Ermöglichung vielfältiger sozialer Kontakte innerhalb und außerhalb der Tagesstätte

  • die Hinführung zu einem selbstbestimmten Leben, zu wachsender Selbständigkeit und zu Unabhängigkeit von fremder Hilfe, je nach den individuellen Möglichkeiten

  • die Förderung der kreativen Fähigkeiten und die Unterstützung der Entwicklung eines sinnvollen und erlebnisreichen Spiel- und Freizeitverhaltens

  • individuelle Entwicklungsdiagnostik und passgenaue Förderplanung

 

Projekte

Gruppenübergreifend finden über das Schuljahr verteilt verschiedene Projekte statt, die von den Kindern und ihren Eltern gegen einen geringen Beitrag gebucht werden können. (z.B. Taek-Won-Do, Bauchtanz, Hip-Hop, u.v.m.)


Der Therapeutische Fachdienst

Die pädagogische Arbeit in den Gruppen wird ergänzt durch die Angebote des Therapeutischen Fachdienstes. Er umfasst die Bereiche:

  • Psychologie

  • Physiotherapie

  • Ergotherapie

  • Logopädie

  • Musiktherapie

  • Kreatives Gestalten

  • Beratungsdienste

  • Medizinischer Dienst

Im Einzelbezug oder in kleinen Gruppen erfahren die Kinder im jeweiligen Fachbereich Begleitung und Unterstützung bei der Entwicklung ihres Potenzials an Stärken und Fähigkeiten.

 

Der Psychologische Dienst

Die Angebote und Aufgaben des Psychologischen Dienstes sind:

  • Diagnostik als Grundlage individueller Förderung der Kinder und Jugendlichen

  • Anleitung und Unterstützung der Mitarbeiter

  • Erziehungs- und Familienberatung

  • Begleitung von Kindern und Jugendlichen mit besonderen Bedürfnissen

Die Beratungsdienste

Eine besondere Rolle bzgl. der Unterstützung und Beratung der Eltern kommt den Beratungsdiensten zu. Ihre Aufgabengebiete umfassen u.a.:

  • Hilfestellung im Umgang mit Ämtern und Behörden

  • Information über sozialrechtliche Belange

  • Erziehungs-, Familien- und Paarberatungen

 

Grundsätze der heilpädagogischen Arbeit

Allen pädagogischen und therapeutischen Ansätzen gemein ist eine Orientierung an der Gesamtpersönlichkeit des behinderten Menschen und eine Sichtweise, die seine familiären und sozialen Bezüge berücksichtigt. Es geht weniger darum, gegen Defizite zu arbeiten, als die Potenziale an Wachstum und Entwicklung individuell zu unterstützen.

 

Mitarbeiter

Für ihre vielfältigen Aufgaben steht der Tagesstätte qualifiziertes Fachpersonal zur Verfügung:

  • ErzieherInnen und HeilerziehungspflegerInnen

  • KinderpflegerInnen, SozialhelferInnen und HeilerziehungspflegehelferInnen

  • TherapeutInnen aus verschiedenen Fachrichtungen

  • PraktikantInnen

   

 
einfach anklicken ...