Lesen Sie die aktuellen Programme der Offenen Behindertenarbeit (OBA) und des Familienentlastenden Dienstes (FED) online oder drucken Sie sich diese aus:

 

 


 

 

OBA-Programm Okt. 17 - Jan. 18.pdf

 

Kalender Okt. 17 - Jan. 18.pdf

 

 


 
 
FED-Programm Sept. 17 - Jan. 18.pdf





Drucken Sie die Anmeldeformulare von OBA und FED aus und senden Sie uns diese ausgefüllt per Fax (0821/3468733) oder Post zu:

 

Anmeldeformular OBA.pdf

Anmeldeformular FED.pdf

 



Abrechnung mit der Pflegekasse:


Abtretungserklärung "zusätzliche Betreuungsleistung § 45b".pdf


Antrag auf Verhinderungspflege.pdf

 

Abrechnungsbogen FED.pdf (bitte Abrechnungsbogen FED im Querformat ausdrucken)

 




Grundfragebogen.pdf

Personalfragebogen.pdf

 

Medikamentenblatt.pdf

 

Medikamentenblatt_Info.pdf

 


 

Offene Behindertenarbeit (OBA)

Menschen mit einer Behinderung und ihre Familien müssen vielfältige Benachteiligungen, Belastungen sowie soziale, wirtschaftliche und rechtliche Probleme bewältigen.

Die Offene Behindertenarbeit will Hilfestellung zu einer möglichst selbstständigen Lebensführung geben und orientiert sich an den Prinzipien des selbstbestimmten Lebens und der Integration behinderter Menschen in die Gesellschaft.

Seit 1980 ist die Lebenshilfe Augsburg mit ihrer Offenen Behindertenarbeit in der Stadt Augsburg und im Landkreis tätig.Unsere Angebote richten sich an Kinder, Jugendliche und Erwachsene mit einer geistigen Behinderung sowie an ihre Familien und alle Angehörigen.


 

Alle Programmangebote der Offenen Hilfen und des Familienentlastenden Dienstes finden Sie unter Veranstaltungen/Termine. (Zum Öffnen der Datei benötigen Sie den kostenfreien Adobe Reader.)

 

Angebote der OBA

Wir sind anerkannter Anbieter für niedrigschwellige Betreuungsangebote / zusätzliche Betreuungsleistungen nach § 45 SGB XI und können diese Leistungen erbringen und mit den Kassen abrechnen.
 

1. Freizeit und Begegnung

  • Wochenendfreizeiten / Tagesausflüge

  • Offene Treffs / Gruppenarbeit

  • Auslandsfahrten und -urlaube / Städtetouren

  • Sport- und Spielgruppen / Gesprächskreise

  • Radeln, Wandern, Boot fahren und Klettern

  • Teilnahme an öffentlichen Veranstaltungen

  • Disco und Feste

2. Bildung

Kurse und Einzelveranstaltungen zu Themen wie

  • Basteln, Werken, Malen und Zeichnen

  • Lesen und Rechtschreibung / Computerkurse

  • Auslandsfahrten und -urlaube / Städtetouren

  • Infoveranstaltungen, Treffs und Gruppenangebote für Eltern, Angehörige und (gesetzliche) Betreuungspersonen

  • Theatergruppe / Reiten / Schwimmen

  • Musik und Tanz

  • Seminare zu Selbstständigkeitstraining und Lebenspraxis

  • Gesundheitsvorsorge


In OBA und FED gestalten wir auch gerne (zusätzliche) Angebote und Dienstleistungen nach Ihren Wünschen und Bedürfnissen! Bitte bringen Sie Ihre Vorstellungen ein!

3. Beratung 

Wir sind Ansprechpartner für alle Fragen und Probleme von Menschen mit Behinderung und deren Angehörigen und gesetzlichen Betreuern, sowie Ämtern und Sozialinstitutionen. Wir beraten und informieren zu

  • Betreuungsrecht

  • Pflegegeld (Verhinderungspflege, zusätzliche Betreuungsleistungen)

  • Testament und Erbrecht

  • Familie und Partnerschaft

  • Ämter und Behörden

  • Persönliches Budget

  • Beratung und Vermittlung von Hilfsmöglichkeiten

 

Mitarbeiter

  • Diplom-Sozialpädagoge (Leitung)

  • ErzieherInnen

  • Ehrenamtliche mit div. pädagogischen Qualifikationen

 

Ehrenamt

Wir bieten vielfältige Möglichkeiten für ehrenamtliches Engagement (evtl. mit Aufwandsentschädigung) bei all unseren Aktivitäten.

 

Familienentlastender Dienst (FED)

Der Familienentlastende Dienst sieht seinen Schwerpunkt in der Betreuung von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen mit Behinderung in der häuslichen Umgebung, wobei die Bedürfnisse der Eltern und  Familienangehörigen im Vordergrund stehen. Ein weiterer Schwerpunkt des Familienentlastenden Dienstes liegt in der aktiven Freizeitgestaltung im Rahmen der Betreuung, die zur Erhaltung und Erweiterung der Selbstständigkeit beiträgt.


Angebote des FED

  • Betreuung von behinderten Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen für einige Stunden am Tag, am Abend, einen Tag, ein Wochenende (je nach Bedarf der Familie)

  • Regelmäßige Mithilfe (nach Erfordernissen) bei der Betreuung und Versorgung eines behinderten Menschen

  • Betreuung des behinderten Familienangehörigen über einen längeren Zeitraum in den Ferien, während der Urlaubszeit oder bei sonstiger Verhinderung der Eltern / Familienangehörigen

  • Gruppenbetreuung an Wochenenden und in den Ferienzeiten

  • Durchführung von Wochenendfreizeiten und Freizeiten über mehrere Tage in den Ferien

  • Herstellen von Kontakten zu anderen, ähnlich betroffenen Familien

  • Begleitdienste z.B. für Arztbesuch, Ämtergänge, Friseurtermine, Einkäufe, zu Veranstaltungen

  • Vermittlung von anderen sozialen Hilfsdiensten oder Kurzzeitaufnahmen in vollstationären Einrichtungen bei Krisensituationen in der Familie

einfach anklicken ...